TOP

Das Yoga des Bewusstseins

 

KörperGeistSeelefinal

 

Kundalini Yoga ist ein ganzheitlicher Weg, es umfasst nicht nur Körper- und Atemübungen sowie Meditationstechniken, sondern bietet auch Wissen, Lehren und Techniken in den wichtigsten Bereichen des Lebens. 

Die Übungsfolgen sind meist dynamisch und die Entspannungs- und Meditationstechniken vielfältig und sprechen den gesamten Körper an. Übungshaltungen mit erhöhtem Verletzungspotenzial (z.B.extreme Dehn- oder Beugehaltungen; Kopfstand) finden sich nicht im Yoga, wie es von Yogi Bhajan gelehrt wurde. Da die Körperhaltungen insgesamt einfacher sind, im Vergleich zu vielen anderen Yogaarten, ist Kundalini Yoga für Menschen jeder Altersgruppe und jeder körperlichen Verfassung geeignet. Können bestimmte Körperhaltungen aufgrund physischer Disposition nicht durchgeführt werden, werden bei Bedarf Alternativübungen angeleitet. Während der Yogastunde ist der Fokus nach innen gerichteten und der Übende spürt Effekte und Empfindungen nach. Da die Übungen meist mit geschlossenen Augen durchgeführt werden, mindern sich die äußeren Impulse und Achtsamkeit kann gehalten werden. Dies führt zu einer intensiveren Wahrnehmung und der Verfeinerung des Selbstwahrnehmungssystems.

Kundalini Yoga ist eine der ältesten Yogaformen und basiert auf eine jahrtausendealte Erfahrungswissenschaft. In ihr sind alle Aspekte der Yogapraxis enthalten, da sie mehr als 22 verschiedene Yoga-Richtungen integriert:

Neben Körperübungsreihen (Kriya-Yoga), bestimmten Körperhaltungen (Hatha-Yoga, wobei die Asanas lange gehalten werden), Meditationskraftworten (Mantra-Yoga), heilsamen Klängen (Naad-Yoga), bestimmten Hand- und Fingerstellungen (Mudra-Yoga) und einer bewussten Atemführung (Pranayama) wird es oft als besonders wohltuend empfunden und die Wirkungen sind bereits nach kurzer Zeit wahrnehmbar.

Das "Yoga der Yogis" ist ein abwechslungsreiches Yoga, welches die Lebensenergie erweckt und in Fluss bringt. Sie beinhaltet auch Heiltechniken wie Sat Nam Rasayan (yogisches Heilen), Ernährungs- und Lebensführungslehren des Ayurveda sowie yogische Lebensweise.

Kundalini Yoga balanciert unser Drüsensystem, stärkt das Nervensystem, erweitert unsere Lungenkapazität, reinigt unseren Körper, harmonisiert unser Befinden, beseitigt emotionale Blockaden und ermöglicht uns so, unsere Kreativität und Wohlbefinden dauerhaft zu verbessern.

ist besonders in den USA und Indien ist die empirische Wirkweise von Yoga und Meditation in den Fokus von wissenschaftlichen Untersuchungen gelangt. Wenig überraschend wird dabei immer häufiger festgestellt:

Wissenschaftliche ForschungenWissenschaftliche Forschungen in den USA, Schweden und Deutschland und in anderen Ländern dokumentieren einen messbaren positiven Effekt bei Rückenschmerzen, chronischen Schlafstörungen, Depressionen, hohen Blutdruck und vielen stressbedingten Beschwerden. Yoga hält also, was es verspricht, in anderen Worten: Yoga wirkt!  Der Erfolg stellt sich umso deutlicher ein, je regelmäßiger und langfristiger die Techniken angewendet werden. Es ist eine Selbstschulung, in der man lernt, aus der positiven Erfahrung, die einem die Übungen vermitteln, gesundheitsorientierte und lebensbejahende Gewohnheiten zu entwickeln.

Die Übungsreihen im Kundalini Yoga sind unkompliziert, gleichzeitig aber sehr wirkungsvoll: in sich geschlossene Sets (Kriyas), die auf alle unterschiedlichen Energie-, Organ- und Drüsensysteme des Körpers gleichzeitig wirken, sie ins Gleichgewicht bringen und unsere Selbstwahrnehmung verfeinern. Durch die Kombination von körperlichen Übungen, geistiger Konzentration, Atemtechniken, Meditationen und Tiefenentspannung erzielt man in möglichst kurzer Zeit Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Das Singen und Meditieren über Mantras (heilsame Klänge) ist dabei ein integraler Bestandteil. Die große Vielfalt von Meditationen und Yogareihen, die uns Yogi Bhajan geschenkt hat, können gezielt für spezifische Wirkungen eingesetzt werden. Die Wirkung ist bereits beim ersten Unterricht spürbar, da der Körper mit mehr Energie versorgt wird, können sich Blockaden lösen und Selbstheilungsprozesse werden angeregt. Körperbewusstsein und die Fähigkeit sich selbstständig zu entspannen nehmen automatisch zu.

Durch Kundalini Yoga fließt die Lebensenergie (Kundalini) frei in allen Chakras.  Die eigene Wahrnehmung und die persönlichen Grenzen sind  im ständigen Fokus, deshalb eignet es sich für jeden Menschen, unabhängig von Alter oder körperlicher Fitness.

Eine typische Yogastunde besteht aus Einstimmung, Übungsreihe, Tiefenentspannung und Meditation.

Das Yoga der Bewusstheit ist besonders geeignet, um die heutigen Herausforderungen in Beruf und Alltag besser zu bewältigen und mehr Gelassenheit, Lebensmut und Optimismus im Leben zu entwickeln.

 

Interessante Links

Information für Krankenkassen, 3HO Deutschland e.V.

Publikation: Kundalini Yoga, Yogi Tee und das Wassermannzeitalter

Publikation: Effekte eines Yogaprogramms auf ausgewählte konditionelle und gesundheitliche Aspekte

Überblick

Kriya

Was ist eine Kriya? Das Wort Kriya stammt aus dem Sanskrit und bedeutet Tat, Ausführung, Handlung,...

Mantra

  Ein wesentlicher Bestandteil in der Praxis des Kundalini Yoga ist das Mantra Yoga. Mantras sind...

Meditation

  Die Meditationen im Kundalini Yoga sind vielfältig - ganz wie das Leben selbst. Für gut jede...

Meine erste Kundalini Yoga Stunde

Meine erste Kundalini Yoga-Stunde   Kundalini Yoga ist für jeden geeignet ... unabhängig davon, wie es mit...

Sadhana

Was ist Sadhana? Sadhana ist die tägliche spirituelle Disziplin von Yoga und Meditation.  Wörtlich bedeutet...

Was ist Kundalini Yoga

Das Yoga des Bewusstseins     Kundalini Yoga ist ein ganzheitlicher Weg, es umfasst nicht nur Körper- und...

Yogi Bhajan

  Kurzbiografie   Yogi Bhajan wurde am 26. August 1929 als Harbhajan Singh Puri in Kot Harkarn...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok