TOP

"Golden Milk" oder auch "Kurkuma Latte"

Mein Lieblingsgetränk!

Kurkuma ist ein wunderbares Entgiftungsmittel und entfernt effektiv u.a. Fluoride aus dem Körper. Darüber hinaus bindet es Radikale und wirkt bei Knie- oder Gelenkproblemen (Arthrose). Wer beim Yoga Probleme hat,  längere Zeit im Schneidesitz zu sitzen bzw. bestimmte Übungen auszuführen, dem empfehle ich 3 x täglich "Goldene Milch".


Wärmend, anregend, supergesund und einfach wohlschmeckend!

Die Heilkräfte des Kurkuma (Gelbwurz), Hauptbestandteil von Curry (verleiht ihm die kräftige Farbe), sind jahrtausende altes ayurvedisches Heilwissen und helfen bei Gelenkproblemen und Hautkrankheiten, Arthritis, Entzündungen im Körper. Es wird in der Krebstherapie eingesetzt (das Curcumin soll vorbeugend wirken und die Metastasenbildung hemmen) und schützt vor Alzheimer. Kurkuma zählt zu einem der stärksten Antioxidantien, kann also sog. freie Radikale im Körper binden und wirkt so Krankheiten und dem schnellen Altern entgegen. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Kurkuma bei arthritischen Problemen als Schmerzmittel wirksamer ist als herkömmliche allopathische Medikamente. Kurkuma sollte im täglichen Nahrungsplan nicht fehlen und lässt sich zu fast jedem Gericht untermischen.  Buchtipp!

- Entgiftung der Leber
- Flouridentgiftung des Körpers
- Blutreinigend
- Verdauungsanregend
- Entzündungshemmend
- Schmerzlindernd
- Antioxidativ
- Antiseptisch
- Stärkung des Immunsystems
- Blutzuckersenkend
- Blutdrucksenkend
- Reguliert den Cholesterinspiegel
- Schlaffördernd


Um die Wirkung des Ingwergewächs zu entfalten, muss es mit einem hochwertigen Öl eingenommen werden (Kokos-, Mandelöl): das enthaltene Curcumin ist nur schwer wasserlöslich. Auch ist die gleichzeitige Einnahme von frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer ist  mehr als ratsam: das enthaltene Alkaloid Piperin erhöht die Resorbierbarkeit (Aufnahme) von Curcumin im Körper um den Faktor 2000!
Die „Goldene Milch“ optimiert die Entfaltung der Heilkräfte des Kurkuma und schmeckt dazu auch noch gut. Wenn es draußen kalt, nass ist und früh dunkel ist, schenkt uns das Wunder-Getränk innere Wärme und Immunschutz: Ein- bis zweimal täglich eingenommen kann es seine Wirkung optimal entfalten. Wer an Schlafstörungen leidet, sollte sich die Golden Milk vor dem Schlafengehen zubereiten. Kurkuma schmeckt würzig-bitter und passt zu süßen und pikanten Speisen.
Das Wundergetränk kann jeweils frisch zubereitet oder aber auch schon durch eine Kurkumapaste (siehe ganz unten) vorbereitet werden.

 

Zutaten (für 1 großes Glas oder 2 Tassen):

1 Teelöffel Kurkuma (Gelbwurz in bio-Qualität)
1/2 Tasse Wasser
4-6 Kardamom Schoten (bio-Qualität): entweder Kapseln aufbrechen und die Samen mit dem Mörser bearbeiten - oder Schoten halbieren und hinzufügen
4-10 Prisen schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle (wichtig!) (bio-Qualität)
1/2 Zimtstange (bio-Qualität)
2 Tassen Hirse-, Hafer-, Reis- oder Mandelmilch (geht auch mit Milch)
2-4 Spritzer Agavendicksaft (oder 1 Teelöffel Honig)

1-2 Teelöffel Hanf-, Mandel-, Lein- oder Kokosöl (wichtig!)

 

Zubereitung:

Das Wasser und die Gewürze 6-8 Min. zugedeckt kochen lassen, dann die Milch hinzufügen und nochmal kurz aufkochen lassen. Die Süße mit Agavendicksaft abschmecken. In die Gläser füllen und etwas abkühlen lassen - dann erst Mandelöl hinzufügen (damit die Hitze nicht die Nährstoffe zerstört). Fertig!

 

Rezeptvariationen:

Frisch geriebener Ingwer oder: 1-2 Scheiben Ingwer mitkochen lassen. Mit Muskat verfeinern.

 

Unbedingt beachten:

Unbedingt frischen schwarzen Pfeffer (Inhaltsstoff: Piperin läßt Kurkuma noch effektiver im Körper  aufnehmen!) und hochwertiges Öl (z.B. Mandelöl) hinzufügen: Erst mit diesen Zugaben profitierst Du von der vollen Wirkung des Kurkuma!

 

Tipp:

Wer Hirsemilch verwendet hat nicht nur ein glutenfreies Getränk - sondern spart sich auch das Süßen, da Hirsemilch aufgrund von Fermentierungsprozessen genügend Eigensüße besitzt!

TippTipp:

Wer "Goldene Milch" einfach mal versuchen will, um zu testen, ob's überhaupt schmeckt - ohne gleich die Zutaten zu beschaffen: In Bremen bietet die Coffee-Corner (Ostertorsteinweg 1/Ecke Sielwall) das Getränk an: Kurkuma Latte oder auch Goldene Milch!

TippTippTipp:

Verwende Wasser von möglichst guter Qualität!

 

Kurkuma-Paste

Wem die tägliche Zubereitung der Kurkuma-Milch zu zeitaufwendig ist (immerhin empfiehlt es sich, täglich mind. 2 Tassen zu trinken), dem rate ich die Herstellung einer Kurkuma-Paste: Im Kühlschrank hält sie in einem verschlossenen Gefäß 2-3 Wochen. Aus der Paste lässt sich im Alltag schnell die Golden Milk herstellen.

Zutaten

1/2 Tasse Wasser, 1/4 Tasse gemahlenes Kurkuma (bio-Qualität), Kardamon nach Geschmack (12-20 Schoten), 2-4 Zimtstangen, 15-30 Prisen schwarzer Pfeffer frisch gemahlen, 4-8 Scheiben frischen Ingwer

Zubereitung

Wasser mit Kardamon, Zimstangen, schwarzer Pfeffer und frischem Ingwer 6-7 Min. in einem Topf aufkochen, dann das Kurkumapulver mit dem Gewürz-Wasser verrühren und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren (mit einem Holzlöffe) für 5-8 Minuten einköcheln lassen, bis eine Paste entsteht. 

Falls die Kurkuma-Paste dabei zu dick wird noch etwas Wasser beigeben:sie sollte dicklich, aber nicht fest sein.

Die Golden Milk dann weiter wie oben beschrieben zubereiten:

"Milch" in den Topf geben und Kurkuma-Paste hinzufügen - nach Geschmack süßen - Öl hinzufügen - Fertig!

 

Hier gibt's weitere Info's:

Golden Milk: Healing Tonic for Vitality and Flexibility

Turmeric: The Golden Healer

Goldene Milch – Das Wundermittel

How to make Golden Milk

Das Anti-Krebsbuch

Curcumin schützt vor Flouriden

Flouride - Wie kann man sie ausleiten?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok