TOP

Postkarte neu

 

Sat Nam!

... mit diesem yogischen Gruß lade ich dich ein zum Du und Kundalini Yoga kennenzulernen. Ich heiße dich herzlich willkommen!

Die Zeiten, in denen Yoga hinter Klostermauern praktiziert wurde, nur Eingeweihten möglich war und das Wissen vom Meister persönlich zum Meisterschüler weitergegeben wurde, sind glücklicherweise vorbei. Lange Zeit war es uns "Materialisten" aus dem Westen nicht möglich, tieferes yogisches Wissen zu erfahren und Bewusstseins-Suchende wurden bei ihren Reisen in das spirituelle Indien durch das unausgesprochene Gesetz "Never teach a white skin" der tiefere Einblick verwehrt.

Das änderte sich, als ein Sikh-Yoga-Meister 1968 eingeladen wurde, im Westen Kundalini Yoga zu unterrichten und altes Erfahrungswissen der Yogis unserer westlichen Welt zugänglich machte: Yogi Bhajan. Er sah voraus, dass wir uns auf schwierige Zeiten zubewegen, Zeiten, in denen Techniken gefragt sein würden, die uns reinigen, stärken, heilen und ganz werden lassen, indem sie uns körperliche Fitness, Gesundheit, einen klaren Geist und Freude schenken und uns dabei unterstützen, unsere Mitte zu zentrieren und unsere Seele zu entfalten. Yogiji, wie er auch von seinen Schülern liebevoll genannt wurde, gab den Lehrern, die er ausbildete, die Empfehlung, diese Lehren zu teilen und weiter zu verbreiten, so dass alle Menschen ohne Ansehen der Person, der Herkunft, des Geschlechtes und des Standes in der Gesellschaft  gesünder, glücklicher und innerlich freier werden.

Kundalini Yoga ist eine Mischung aus spirituellen und physischen Praktiken: Bewegung, dynamische Atemtechniken, Meditation und das Singen von Mantras. Das Ziel ist es, körperliche Vitalität aufzubauen und mit Hilfe von Klang, Atem und Haltung spirituelles Bewusstsein zu entwickeln, indem es die Schlangenkraft (kundalini) befreit, die in der Basis der Wirbelsäule aufgewickelt und durch die sieben Chakren nach oben gezogen wird. Es ist eine moderne Yogaform, die sich mitten in unserem Leben praktizieren und in unserem Alltag integrieren lässt. Ein Yoga, das Bewusst-Sein in all unsere Lebensbereiche leuchtet: in der Kommunikation, unseren authentischen Beziehungen, in all unseren Lebenszyklen bis hin zum Tod und darüber hinaus.

Während des Kundalini Yoga-Unterrichts begegnest Du dir selbst im Erlebnismaximum der Übung: das Erfahren von Kraft, Lebendigkeit, Wachheit und Angebundensein weckt das Bedürfnis auf Mehr, da es Deine besten Seiten potenziert und Dich im Alltag erstrahlen lässt.

Ich lade dich ein, Deine ganz persönliche Erfahrung mit Kundalini Yoga zu machen: Komm einfach vorbei, das Yoga der Bewusstheit kennen zu lernen. Nimm an einer Probestunde teil! Deine Erfahrung zählt mehr als meine tausend Worte!

Herzlich

Sat Pavan Singh

 

 

Aura5

 

 Asana 7.Chakracrown

 

Asana 6.Chakrabrow

 

Asana 5.Chakrathroat

 

Asana 4.Chakraheart

 

Asana 3.Chakrasolar

 

Asana 2.Chakrasacral

 

Asana 1.Chakraroot

 

 

Aktuelles

            Achtung: Der Kurs hat begonnen und es gibt noch freie Plätze!
           
Jeden Dienstagabend von 19 bis 20:30 Uhr im Kreativen Haus im Hoetger-Hof.  Fortlaufender Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene. Noch freie Kursplätze! Keine Vorkenntnisse erforderlich. Weiter Infos gibt es hier!
 
Du möchtest zum ersten Mal Kundalini Yoga erfahren: So sieht eine Unterrichtsstunde aus.
 
Kundalini Yoga ist für jeden geeignet, unabhängig davon, wie es mit Deinem persönlichen Fitness-Stand oder Deiner Beweglichkeit aussieht!
Neugierig auf Kundalini Yoga geworden? Hier direkt zur Probestunde anmelden!
 
Bis zu 3 Probestunden sind möglich, bevor Du dich verbindlich anmelden musst.
Hier findest Du weitere Konditionen.

Kurskalender 2019

YogiBhajan 
 
"Im Kundalini Yoga ist das wichtigste die Erfahrung. Deine Erfahrung geht direkt in dein Herz. Keine Worte können das ausdrücken; dein Bewusstsein würde sie nicht annehmen, höchstens dein Verstand. Uns geht es nur darum, das Bewusstsein zu erweitern, den Horizont zu erweitern für die Gnade, die Wahrheit zu verstehen. Dann kannst du dein Leben sorgenfrei planen, wie auch immer du es dir vorstellst, kannst Kreativität und Unbegrenztheit in allen Aspekten des täglichen Lebens austrahlen."

5. Chakra: Kehlkopfchakra (Vishuddha)

 

throat

 


 

Bevor wir uns mit diesem Energiezentrum beschäfigen, sollten wir uns die vorgehenden 4 Chakras genau ansehen und damit arbeiten!

Zuerst einmal ist das Wurzelchakra Thema:

 

 

root

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok